Proof of Concept – Diskussion der Machbarkeit unseres SMARTKITA-Konzeptes

Felicitas Kohl (pme) präsentiert die einzelnen Maßnahmen des Gesamtkonzeptes

Felicitas Kohl (pme) präsentiert die einzelnen Maßnahmepakete aus dem Gesamtkonzept

 

Am 25., 26. und 27.11.2014 fand im Rahmen von SMARTKITA die Vorstellung des Proof of Concepts in den Räumen der Frankfurter Modellkita statt. Im Mittelpunkt der dreitägigen Veranstaltung stand hierbei die Machbarkeit und Umsetzung des geplanten Gesamtkonzepts von SMARTKITA, welches gemeinsam mit unserem Projektpartner, dem SIBIS-Institut und den Teams der Modellkita auf Herz und Nieren geprüft und in Gruppen diskutiert wurde. So wurden in den Sitzungen zunächst die Vorhaben zu den unterschiedlichen Bereichen (Lärm, Arbeitsorganisation und Regeneration) vorgestellt und anschließend deren Akzeptanz mithilfe eines anonymen Fragebogens erfasst. Insbesondere die daran anknüpfende Gruppendiskussion, welche ebenfalls mit unserer Fokusgruppe, bestehend aus Teammitgliedern 50+ verschiedenster Einrichtungen durchgeführt wurde, ergab wertvolle Impulse. So fand ein reger Austausch zu den Themen Lärmampeln, intelligente Babyphones, neue Check-in-Systeme, digitale Dokumentation, sowie Regenerationsangebote in Kitas statt.

 

Projektmitarbeiterin Kristina Müller (pme) mit Begeisterung bei der Sache

 

Vielen Dank an alle Teams und Beteiligten, die die Sitzungen durch ihre Offenheit und ihr Wissen bereichert und interessante Impulse gesetzt haben.